Category Archives: Papier

Wie läuft`s denn?

Schon als Dana mich damals nach einer Idee zur schnellen Heftherstellung gefragt hat, wollt ich einen Post über die Laufrichtung von Papier schreiben… Ok, das ist schon ewig her… aber jetzt, wo doch so viele von Euch bei der Sommer Mail Art mitmachen und die ein oder andere evtl. noch nichts von einer „Laufrichtung“ gehört hat, passt`s vielleicht auch ganz gut… Jeder der gern mit Papier oder Karton arbeitet, hat sich bestimmt schon gefragt, warum es sich nicht immer gleich gut falten lässt oder Wellen wirft, wenn man es mit Leim bestreicht.
Papier wird auf riesigen Papiermaschinen hergestellt. Der Faserbrei (mit bis zu 99% Wasseranteil) wird auf ein feines, durch die Papiermaschine rasendes Endlossieb gesprüht. Die Zellstofffasern machen sich`s ziemlich einfach und gehen den Weg des geringsten Widerstandes. Das heißt, sie lassen sich der Länge nach in der Laufrichtung des Siebes davontragen. Da ich keine Fasern zur Hand hab ;o) dienen Euch zur besseren Vorstellung Eislöffel (oder denkt an Baumstämme, die flussabwärts treiben…) Jetzt stellt Euch einfach vor, Ihr wollt das Papier mit den Löffeln in der Mitte falten. Von oben nach unten würden die Löffel zerbrechen, von links nach rechts gäbe es bestimmt kaum Probleme. So verhält sich`s auch mit den Fasern.

Laufrichtung

Um jetzt herauszufinden, wie ein Papier läuft, verwende ich fast immer die Biegeprobe…

Biegeprobe

Ihr legt die kurzen Seiten aufeinander und prüft ganz sanft mit der Hand den Widerstand an der Wölbung. Genauso verfahrt Ihr mit den anderen beiden gegenüberliegenden Seiten. Ihr werdet recht schnell den Unterschied bemerken. In der Richtung, in der`s leichter geht, verläuft die Laufrichtung. Seht Euch Euere Papiere ruhig mal ganz von der Nähe an… oft kann man schon so die Lage der Fasern erkennen.

Schmalbahn oder Breitbahn?

Wenn das Papier so wie beim Eislöffelmuster parallel zur breiten Seite läuft, dehnt es sich sobald es feucht wir nach rechts und links. Das muss man z.B. beim maßgenauen Zuschneiden beachten. Und falls Ihr das Papier nicht genug dehnen lasst, zeigt sich das recht schnell mit unschönen Falten. Beim Buchbinden solltet Ihr besonders darauf achten, dass Pappe, Papier und evtl. Überzugsgewebe (das ist auch auf Papier kaschiert) parallel zum Buchrücken verlaufen. Schon seid Ihr auf der sichern Seite :o)

Laufrichtung bei Fotokarton

Die Vorderseite einer Shortbread Verpackung konnte ich Dank richtiger Laufrichtung problemlos falzen. Mit Schreibpapier gefüllt und geklammert hab ich schon ein Reisetagebuch für die nächste London Reise :o)

Ich war mal eine Keksverpackung

Shortbread-Heft

Habt noch einen schönen Creadienstag

alex.

Ausgepackt

Kaum zu glauben aber JA, ich blogge noch… wenigstens „im Geheimen“ wie Lotta immer so schön sagt. Oder vielleicht mehr in Gedanken… Egal! Wir sind auf jeden Fall schon lang wieder da, von unserer Reise durch Taiwan. Unglaublich was wir dort alles gesehen und erlebt haben :o) Inzwischen sind natürlich nicht nur unsere Koffer ausgepackt… Da mein Shopping Gen im Urlaub etwas zu kurz kam…  (das Angebot war da, wir hatten schlicht keine Zeit) musste ich ganz zufällig schrecklich dringend was bestellen ;o) In München und Umgebung gibt`s ja eigentlich genug Geschäfte, aber ab und zu kommt man an einer Onlinebestellung nicht vorbei. Und es kam wie es leider so oft kommt… Kleines Produkt und riiiiiesiger Karton mit gaaanz viiiiel Umverpackung. Der größte Teil wanderte in die Papiertonne und aus dem Rest hab ich zusammen mit etwas gebrauchter Blumenseide das hier gemacht…

Papierblumen

 Erst gestanzt und dann…

Tütenblümchen…geblümt

Ran an die Papiertüte und schon hat man eine schnelle Geschenverpackung!
Und die zeig ich gleich hier und hier

Tom fängt neu an

Eigentlich heißt das Buch ja TOM FÄNGT KLEIN AN…
bei mir darf er aber nach fast 50 Jahren neu anfangen :o)

Dank Rechtschreibreform kann man dem Nachwuchs alte Kinderbücher nicht mehr guten Gewissens unterjubeln. Aber was tun mit den alten Dingern? Der Buchblock lässt sich ja zum Glück  wunderbar verwerten… Papierblumen, Sterne, Ostereier… schneiden, stanzen, falzen… alles ist möglich. Nur was passiert mit der einsamen Buchdecke? Die wurde mit vielen unbeschriebenen Seiten gefüllt, handgeheftet versteht sich. Ich greife nicht immer zur schnellen Drahtkammheftung ;o)

Tom fängt klein an

Buchblock

Viele schöne alte neue Sachen gibt`s natürlich wieder beim

Upcycling– und Creadienstag

Hallo

…ich bin wieder da :o) Arbeit, Arzttermine und Adventskalender haben mich so in Beschlag genommen, dass ich schlicht und einfach überhaupt keine Blog-Zeit mehr übrig hatte. Eigentlich dachte ich ja, meine Adventskalender-Idee wär ganz wunderbar… Einfach die Geschenke schon zum 1. Dezember verteilen und dann ganz entsapannt die Vorweihnachtszeit genießen :o) Zum Glück hab ich nur in Kalendern und nicht in Päckchen gerechnet… 7 klingt lang nicht so einschüchternd wie 168… Das heißt mindestens 450 Klebestreifen… (ein paar Päckchen hab ich einfach zugenäht) Bei mir sind auch schon ein paar Geschenke angekommen… Meine Mädels haben für Papa und Mama selbst einen Adventskalender gebastelt, einen Leckeren mit Schokolade hab ich auch noch und einen mit Bildchen ;o)… über die anderen Geschenke und die erste Adventspost freu ich mich erst mal still und heimlich ;o) Danke!
Ansporn die letzten Päckchen zu packen war eine Einladung von Bea. Bis gestern Nachmittag war immer noch nicht sicher ob ich`s schaffen würde… zu Bea und den anderen von sieben machen. Die hatten nämlich zum Weihnachtsauftakt eingeladen… und ich hab`s tatsächlich doch noch geschafft :o)))

sieben machen Weihnachten

IMG_3523

Wer besondere Geschenke sucht, sollte unbedingt im Atelierladen vorbeischaun!

Jetzt gratulier ich aber erst mal der lieben Sonja! Sie feiert nämlich ab heute mit uns ihren 4. Bloggeburtstag und ich war eingeladen einen Post zu gestalten… und statt Kuchen gab`s ein kleines DIY-Projekt…

Heftchen für Sonja

Mehr könnt Ihr auf ihrem Blog WERT-voll sehen :o)

Eigentlich wollt ich Euch ja zeitgleich hier ein bisschen über Papier erzählen… Da Ihr aber bestimmt alle damit beschäftigt seid die erste Kerze anzuzünden und den Tag mit der Familie genießt, verschieb ich das auf nächste Woche ;o)

Macht Euch einen schönen 1.Advent!

alex.

Schönes Bloggerleben

Dass das Bloggen ganz besonders bereichernd ist, wissen wir ja schon lange… dass es aber auch wunderbar komfortabel sein kann, durfte ich erst gestern wieder am eigenen Leib erfahren :o) Um kurz nach 10 Uhr kam ich in Köln am Flughafen an, wo Michaela schon auf mich wartete. Zusammen mit ihr ging`s auf die Buchbindermesse, wo wir ausgiebig ratschen, shoppen und einfach nur die schönen Sachen bestaunen konnten. Mittags im Cafe haben wir uns verdienterweise erst mal gestärkt und Geschenke ausgetauscht :o)

Müllerin ArtDie Papiere unter Michaelas Geschenken
und das Kapitalband aus Belgien sind ein Teil meiner Beute ;o)

Kalender 2händig

In einem Päckchen war der Kalender, den Ihr bestimmt schon auf ihrem Blog bewundert habt… na und in dem anderen… Papier nach Müllerin Art :o)

Papier - Müllerin ArtDa lacht das Buchbinder Herz ❥

Nachdem wir uns verabschiedet hatten, läutete kurz darauf das Telefon und Gaby kündigte sich an :o) Wie bei Michaela war`s auch bei Gaby ein Blind Date. Ganz schön aufregend! Nach einer letzten Runde durch die Messe ging`s dann wieder ins Cafe ;o) Ich hab mich gefühlt, als wär schon Weihnachten! Von Gaby gab`s ein selbstgemaches Täschchen und eine Portion Süßes… Die kann ich Euch allerdings nicht mehr zeigen… Darüber hab ich mich nämlich gleich mit meiner Sitznachbarin im Flugzeug hergemacht ;o)

Zaunkönigin

Zaunkönigin

Die dachte schon, ich käm gar nicht mehr… Kurz nachdem ich ins Flugzeug stolperte, hieß es schon „Boarding completed“ ;o) Dank Gaby bin ich nämlich auch wieder ganz bequem zurück zum Flughafen gekommen. Müllerin-Shuttle zur Messe und Zaunkönigin-Shuttle zum Flughafen. Danke Euch beiden für den tollen Service und die schönen Stunden. Als krönender Abschluss warteten in München meine Mädels und mein Mann mit Plakat und Luftballon „bewaffnet“…

Welcome Home

Hattet Ihr auch einen schönen Sonntag? Meiner ist doch kaum zu toppen, oder?

Liebe Grüße

alex.

Kunst Notizen

Leider hab ich`s auf DIE LANGE NACHT DER MÜNCHNER MUSEEN am vergangenen Samstag nicht geschafft. Dafür war ich in der Woche davor im Lenbachhaus. Ich hab mich mit zwei Freundinnen getroffen und wir hatten einen wunderschönen Vormittag zwischen Kunst und Architektur… an den wir natürlich eine ausgedehnte Shoppingtour angehängt haben ;o) Die Eintrittskarten vom Lenbachhaus sind riesig und waren für den Papiermüll viel zu schade. Seit den Schachtel-Heftchen ist sowieso nix mehr vor mir sicher ;o) Ich hab mir also die Karte geschnappt und losgelegt… Alledrings war das Licht beim Arbeiten besser als beim Fotografieren… und da mein Stativ wie von Zauberhand geschrottet wurde… hat sich das Fotografieren etwas schwierig gestaltet…

Lenbach-Heftchen

Heftchen

Also macht Euch mal über Euren Papiermüll her und schaut,
ob sich da nicht was Brauchbares findet…
Ob Klammern, Kleben, mit der Maschine oder von Hand nähen…
Probiert`s einfach mal aus!

Viel Spaß wünscht Euch die

alex.

Hier und hier wird übrigens auch heute wieder fleißig gesammelt!

Ich hab da noch was…

Hallo Mädels, ehe man sich`s versieht, sind seit meinem letzten Post schon fast wieder zwei Wochen vergangen. Der 12. Geburtstag meiner Großen war vorzubereiten und zu feiern :o) dazu noch die Abschiedsfeier der Klasse meiner Kleinen im Biegarten… Dann gab`s noch die Taekwondo Gürtelprüfung meiner Mädels zu bestaunen… Meine Große musste dafür sogar ein 15mm starkes Holzbrett mit dem Fuß durchschlagen! Mein Mann hatte auch noch zwei Wochen frei und ich hab die Gunst der Stunde genutzt und gleich mein Stundenkonto in der Arbeit aufgefüllt ;o) Na und die Sommer Mail Art nicht zu vergessen… Ich hab Ideen gesammelt, wieder verworfen, neu gesammelt und… umgesetzt :o) Ich freu mich schon die 8 Schächtelchen auf die Reise zu schicken. Einen kleinen Blick dürft Ihr riskieren…

Post Art Teaser

Und hier das was schon so lange auf eine von Euch wartet…

ReisetagebuchIch hab`s kurz nach unserer Amsterdam Reise in den letzten Ferien gemacht. Kaum zu übersehen ;o) Es lässt sich aber natürlich für andere Reiseerinnerungen oder Reiseplanungen verwenden…

Reisetagebuch -erste Seite

Reisetagebuch von oben

Reisetagebuch-innen

Wer`s gern haben möchte muss nur über 18 sein und hier nen Kommentar hinterlassen. Bis zum 27. Juli dürft Ihr allerdings ausharren und hoffen, das Euch die Glücksfee hold ist

Startet morgen schön in die Woche

Liebe Grüße

alex.

Draußen spielen

Meine Festplatte weigert sich noch immer, Programme aufzunehmen… davon lass ich mich aber nur selten beeindrucken ;o) Man muss sich nur etwas im www umsehen und… findet  so nette „Outdoor“- Spielplätze wie PicMonkey. Erst hab ich nur Fotos bearbeitet wie z.B. meinen Header oder ein Bild für  Nics Foto-Challenge, aber dann kam mir die Idee anstatt Fotos digitales Scrapbookpapier zu verwenden… und gleich weiterzuverarbeiten…

IMG_9488

Damit in Zukunft Ludwigs Ideen pretty organized sind ;o)

Macht Euch ein schönes Wochenende

Meine Kleine ist in den nächsten 5 Tagen auf 3 Geburtstagen eingeladen… und ich hab erst ein Geschenk… und dafür muss ich gleich noch das Schild prägen… Die letzte Minute lässt grüßen ;o) Mein Wochenende wird also auf jeden Fall ausgefüllt sein…

Liebe Grüße

392AE6BC12EB27805F6CC5C4611461A6

Recycling ♻ Freitag

Schon wieder ist ein Monat um!
Und weil dieser Freitag auch noch ein Feiertag ist,
gibt`s gleich drei Ideen für Euch :o)
Weißblechdosen mit Papier bekleben
Geschenkpapier oder wie hier bestempeltes Papier
mit Doppelklebfolie um die Dose wickeln.
Vielleicht noch ein Schleifchen?
IMG_6960
 ②
Schleife um Glas binden
Wenn`s ganz schnell gehen muss…
Glas leer essen, auswaschen und Schleifchen drumbinden.
IMG_6967
Tütchen falten
 Bevor die Zeitschriften ins Altpapier wandern,
einfach die schönsten Seiten ausreißen,
auf DIN A4 zuschneiden (21cm x 29,7cm)
und nach dieser Anleitung falten.

IMG_6970
Mit einem Bordürenstanzer den Laschen den letzten Schliff geben,
Löcher bohren und mal wieder ein Schleifchen binden ;o)
(auf diesem Blatt ist eigentlich ein Fisch
extra für FISCH AM FREITAG
leider sind nur noch die Beilagen zu sehen ;o)
Viel Spaß und fröhliches Ausprobieren :o)
Hier gibt`s noch viel mehr zu sehen!

 

Prall gefüllt

Erst sah ja wirklich alles ganz gut aus… Meine kleine Werkstatt war wieder hübsch übersichtlich eingeräumt… bis ich einen Blick ins Wohnzimmer geworfen hab… Blöderweise lag dort noch ziemlich viel Kram…  Da war`s mir ganz recht, den Samstag bei der Cornelia zu verbringen :o) Alles pretty organized!

Zusammen mit Tanja, Christine, Beate und Andea durfte ich in den vielen Stempeln und Papieren wühlen… mich über das Buffet hermachen und mich nahtlos auf Christines leckeres Tiramisu stürzen :o Beim Hochladen meiner Fotos hab ich nur bemerkt, dass ich meine „Werke“ gar nicht fotografiert hab… Dafür aber Cornelias…

hübsche Tags
aufwendig verpackte Stempel
und noch mehr schöne Tags :o)
Schön war`s mit Euch!
Plötzlich stand ich aber wieder in unserem Wohnzimmer und musste schweren Herzens die Werkstatt doch noch vollpacken. Vorbei war`s mit „übersichtlich“. Am Sonntag Morgen war nämlich ein Frühstück geplant… mit 12 Personen… und die hätten vielleicht Probleme gehabt, zwischen dem ganzen Papier, Stempeln und Gerätschaften einen Platz zu finden ;o)  Davor bin ich aber noch schnell zur Dernière (ich weiß erst seit Samstag was das ist ;o) von Hysterikon. Trotz Zeitumstellung haben`s am Sonntag alle Gäste pünktlich zu uns geschafft ;o) und wir hatten einen schönen Vormittag. So prall gefüllt sind meine Wochenenden nur selten. Aber da bahnt sich schon wieder was an… ich bin mit Annette nach Landsberg eingeladen…

Das sind doch schöne Aussichten :o)

Liebe Grüße